Zurück zur Übersicht Rasse + Farbenschläge

 

Blau-Rebhuhnhalsig (Blau-Rebhuhnfarbig)

Schon Ende des 19. Jahrhunderts muss es wohl als Zufallsprodukt blau-rebhuhnhalsige Italiener gegeben haben. In den 50er Jahren wurden die Blau-rebhuhnhalsigen jedoch von Karl Strauch/Homberg neu erzüchtet. 1,0 Rebhuhnhalsig wurde mit 0,1 Blau verpaart. Die gesamte Nachzucht hatte schwarze Läufe. Die blau gefallenen Junghennen wurden dann an den rebhuhnhalsigen Vater gestellt. In der nächsten Generation waren schon wieder Tiere mit gelben Läufen. Die ersten ausstellungsfähigen Blau-rebhuhnhalsigen entstanden in der F3-Generation.

Vor der Bezeichnung „blau-rebhuhnhalsig“ hatte dieser Farbenschlag der Italiener alle möglichen anderen Namen. Der letzte offizielle Name war „blau-rebhuhnfarbig“, davor  „blaubunt“. Im Jahr 1969 wurde durch die Umbenennung in „blau-rebhuhnfarbig“ in Verbindung mit der gültigen Musterbeschreibung der richtige Weg in die Zukunft gewiesen.

 

Musterbeschreibung:

 HAHN: Zeichnung wie beim rebhuhnfarbigen Hahn, doch Blau an Stelle von Schwarz. Kopf orangerot. Halsbehang goldig, die Spitzen etwas dunkler, mit rein blauen Schaftstrichen, die den Saum leicht durchbrechen dürfen. Schulterdecken und Rücken goldrot. Sattelbehang goldig mit blauen Schaftstrichen. Über den Behängen und Decken liegt eine feine Goldtönung. Flügeldecken mit rein blauer Binde. Handschwingen blau mit schmalen, braunen Außensäumen. Armschwingen blaue Innenfahne und Spitzen; die beim zusammengelegten Flügel allein sichtbare Außenfahne ist braun und bildet das Dreieck. Brust, Schenkel und Schwanz rein blau.

HENNE: Kopf und Halsbehang goldig, letzterer mit rein blauen Schaftstrichen, die den Saum leicht durchbrechen dürfen. Brust lachsfarbig. Das übrige Gefieder möglichst rein blau.

Grobe Fehler:
Beim HAHN:
Gold gesäumte Brust, Bauch und Schenkel; rußiges Blau; grob durchstoßende Schaftstriche mit starkem blauem Außensaum am Federende (Rußkragen).

 Bei der HENNE: Grob durchstoßende Schaftstriche mit starkem blauem Außensaum am Federende (Rußkragen); unreines, rußiges oder stark rostiges Blau; bei beiden Geschlechtern nicht rein gelbe Lauffarbe.



1,0 Blau-Rebhuhnhalsig aus dem Jahr 1991


0,1 Blau-Rebhuhnhalsig aus dem Jahr 1998


1,0 Blau-Rebhuhnhalsig aus dem Jahr 1999



0,1 Blau-Rebhuhnhalsig aus dem Jahr 2003


1,0 Blau-Rebhuhnhalsig aus dem Jahr 2013


0,1 Blau-Rebhuhnhalsig aus dem Jahr 2013

 oben